Sicheres Auftreten

"Es ist nur ein kleiner Schritt zu privatem und beruflichem Erfolg!"



Sei es eine mündliche Prüfung im Studium, sei es eine Präsentation vor größerer Gruppe, sei es ein Gerichtstermin, sei es das erste Rendevouz. Vielleicht sind Sie Firmenchef oder Bereichsleiter, vielleicht arbeiten Sie mit Klienten oder haben regen Kundenkontakt, vielleicht droht Ihnen auch ein unangenehmes Telefonat. Wie auch immer: Sie haben es in fast allen wichtigen oder kritischen Situationen Ihres Lebens mit Menschen zu tun. Mit einem Gegenüber. Selbst der Anruf bei einer Institution, das Vorsprechen bei einem Auftraggeber - ihr Auftreten gilt einem Menschen und wird von einem Menschen bewertet. Im vertrauten Kreis fühlen Sie sich natürlich sicher, je weniger vertraut, je größer die Zuhörerschaft, desto unsicherer werden Sie. Ein Problem, das mit wenigen Schritten dauerhaft behoben werden kann. Hierbei sind es folgende Stichworte, die dem sehr allgemeinen Begriff des "sicheren Auftritts" einen geordneten Rahmen geben:

- Rhetorik
- Sprechsicherheit
- Bühnenpräsenz

Ich selbst bin seit 2004 als Regisseur für Theater, Film und Hörspiel tätig und habe in dieser Zeit mehr als 50 Personen zu ihrem Erstauftritt verholfen. Neben dramaturgischem Finesse sind in der Arbeit mit Laien vorallem sprachliche, psychologische und zwischenmenschliche Qualitäten gefragt. Des weiteren unterrichte ich seit 2010 Rhetorik und Sprechsicherheit für Lehramtsstudenten an der Julius-Maximilian-Universität, Würzburg. Zum Jahre 2017 wurde meine dortige Lehrtätigkeit umfassend erweitert, diverse Lehraufträge an anderen Universitäten folgten. Mehr zu mir finden Sie in meiner VITA

Rhetorik



Die "Kunst der Rede" war schon in der Antike als Disziplin bekannt, wurde gelehrt und vielfältig angewandt. Eine gute Überzeugungskraft steht immer auf der Basis einer sicheren (besser: virtuosen) Rhetorik. Und da unsere rhetorischen Fähigkeiten nicht in den Genen liegen, der Mensch zudem bis ins hohe Alter lernfähig ist, steht auch im Erwachsenenalter der gezielten und langfristigen Verbesserung rhetorischer Qualitäten nichts entgegen. Der Einsatz von Hypnose wird zur Beschleunigung des Lernvorgangs empfohlen.

Sprechsicherheit



Die Sprechsicherheit spielt sich im Gefühl ab. Sie ist die Sicherheit, mit der Sie das Wort ergreifen, ein Gespräch führen oder zu Ihrer Meinung stehen. Sprechsicherheit ist sehr individuell, zudem ist sie von der jeweiligen Situation und Ihrem "Publikum" abhängig. (Möchten Sie Ihre Mutter für den Kuchen loben, so sollte es wenige innere Hürden geben; geben Sie Ihrem Vorgesetzten ein kritisches Feedback, so sieht die Sache schon ganz anders aus.) Auch hier können im Coaching in kurzer Zeit sehr deutliche Fortschritte erzielt werden. Da die Sprechsicherheit (wie auch ihr Gegenteil: die Sprechangst) in den Emotionen verankert ist, ist die Hypnose ein besonders wirkungsvolles Werkzeug, mit dem auch kurzfristige Erfolge gut gelingen (z.B. einmaliger Auftritt, mündliche Prüfung).

Bühnenpräsenz



Die Bühnenpräsenz erweitert die Begriffe Rhetorik und Sprechsicherheit um die wichtigen Aspekte des Körpers und der nonverbalen Kommunikation. Nehemn Sie den Raum ein, oder werden Sie von ihm verschluckt? Ziehen Sie die Aufmerksamkeit auf sich (wenn ja: möchten Sie das überhaupt?) oder kämpfen Sie um jeden Moment des Zuhörens? Kurzum: fühlen Sie sich auf der Bühne oder Ihren Mitmenschen gegenüber in jeder Situation so präsent, wie Sie es möchten?